Einblicke in meine Praxis fuer Psychoanalyse, 
                                                            Hausnummer 27, Praxistür mit Blick auf Couch, Dekorationen im Aanalyseraum und roter Sessel

Datenschutzerklärung

Persönlichen Daten werden entsprechend der Regeln der Datenschutzgesetze behandelt.

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Eckhard Bär
Psychoanalytiker
Moselweg 27
34131 Kassel
Telefon: Tel. 0561-31 38 42
E-Mail: Baer[at]BaerEckhard.de

2. Name und Anschrift des Daten­schutz­beauftragten

Die Praxis hat keinen Datenschutz­beauftragten, da sie keine und damit weniger als 10 Angestellte hat.

3. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktions­fähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Ver­ar­bei­tung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Ein­willigung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tat­säch­lichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

4. Rechtsgrundlage für die Ver­ar­bei­tung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit.  a EU-Datenschutz­grund­ver­ordnung (DSGVO) als Rechts­grundlage. Bei der Verarbeitung von personen­be­zogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechts­grund­lage. Dies gilt auch für Ver­arbeitungs­vorgänge, die zur Durch­führung vor­vertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personen­be­zo­gener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Ver­pflichtung er­forder­lich ist, der unser Unter­nehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

5. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speiche­rung entfällt. Eine Speiche­rung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder natio­na­len Gesetz­geber in unions­rechtlichen Ver­ordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vor­schriften, denen der Ver­antwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertrags­ab­schluss oder eine Vertrags­erfüllung besteht.